StartseiteDialysePeritonealdialyse


Historisch war das Heimdialysezentrum/HDZ Kiel (damals in der Holtenauer Straße gelegen) als Vorläufer des Nephrologischen Centrums bereits in den 80er Jahren die erste Einrichtung im Kieler Großraum, welche die Peritonealdialyse für Patienten im ambulanten Sektor anbot und durchführte!

Seit 1995 haben Herr Bargemann als Stationsarzt sowie Schwester Dorit als Stationsschwester der Dialysestation am Städtischen Krankenhaus Kiel kontinuierlich Patienten für die Peritonealdialyse zunächst geschult, sie dann weiter betreut und dies seit nunmehr über 10 Jahren im Nephrologischen Centrum Kiel ambulant fortgeführt.

Von Beginn an wurde einerseits sowohl mit Systemen der Firma Fresenius als auch der Firma Baxter gearbeitet und anderseits Wert darauf gelegt, das gesamte umfassende Spektrum mit allen Möglichkeiten der Peritonealdialyse (CAPD,APD/CCPD,IPD) zu beherrschen und unseren Patienten anzubieten.

Am Nephrologischen Centrum Kiel zeichnet die stellvertretende Leitung der Dialysestation, Arztfachhelferin für Nephrologie Frau Anja Bauer seit nunmehr über 16 Jahren für die Schulung und Betreuung der Patienten, welche mit einem PD Verfahren behandelt werden, verantwortlich und versorgt unsere Peritonealdialysepatienten.


In den vergangenen Jahren ist es bei einigen Patienten gelungen, die Betreuung so komplikationsarm und qualitativ hochwertig über mehr als 5 Jahre zu gewährleisten, dass PD-Patienten das von ihnen geschätzte Verfahren bis zur Durchführung der Nierentransplantation ohne Unterbrechung durchführen konnten und dann erfolgreich transplantiert wurden.

Unter anderem arbeitet das Nephrologische Centrum für die PD-Katheterimplantation sowohl mit dem Städtischen Krankenhaus Kiel als auch mit dem Universitätsklinikum Schleswig-Holstein eng zusammen.




Druckbare Version

ImpressumSeitennavigationAnfahrtKontakt