StartseiteKunst im NCArchiv


März – September 2008

Im Rahmen von »KUNST IM NC«
laden wir Sie herzlich ein
zur Eröffnung unserer 8. Ausstellung
mit Werken des Künstlers M. J. HARDER

am 8. März 2008 um 16:00 Uhr
in das NC Nephrologische Centrum
Sedanstraße 16 a · 24116 Kiel

Begrüßung: Thorsten Bargemann

Bei Rückfragen:
Fax (04347) 71 03 43
E-Mail baar@nc-kiel.de

Dauer der Ausstellung:
8. März 2008 –13. September 2008
Montag – Samstag 08:00 – 12:00 Uhr
Montag, Mittwoch und Freitag 14:00 – 18:00 Uhr

1948 Geboren in Schönberg, Schleswig-Holstein
1963 – 1966 Schreinerlehre
1969 – 1971 Arbeit als Dekorateur, Fernstudium der Famous-Artist-School Amsterdam, die ersten künstlerischen Eindrücke
1971 – 2001 Arbeit als Grafiker beim Apothekerverein Schleswig-Holstein, Beginn der künstlerischen Arbeit als Autodidakt
1997 Künstlerischer Neuanfang mit neuer Technik
2001 – 2008 Druck und Gestaltung bei der Firma Print & Service
Ausstellungen Seit 1977 viele Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland. Zum Beispiel: Kreistag in Plön, Schloß in Plön, LBS in Kiel, Kunstkreis in Preetz, Kunsthaus in Itzehoe, Faaborg in Dänemark, Hotel Lahnstein in Limburg, Schöner Wohnen in Kiel, Kunstkreis Preetz.
Einflüsse Stark inspiriert durch Edvard Munch und den deutschen Expressionismus.
Motivation Die unbändige Lust in künstlerischem Sinne kreativ zu sein. Gedanken und Gefühle sichtbar werden zu lassen. Einen Ausgleich zu schaffen zum immer hektischer werdenden Alltag.
Arbeitsweise Nach einer skizzenhaften Notiz auf einem festen, undurchlässigen Untergrund gießt Harder in einer einzigen schwungvollen Bewegung hochwertige Siebdruckfarben auf diesen und legt dann ein spezielles Papier flächig über die noch nassen Farben. Nach wenigen Sekunden hebt er das Papier wieder ab, auf dem sich durch die Saugfähigkeit des Papiers das Gerüst seiner Idee strukturell abgebildet hat. Nach der Trocknung fixiert er diesen »Rohling« mit Leim auf einer entsprechenden Holzplatte, wobei durch die unterschiedlichen Eigenschaften der Materialien die dreidimensionale Oberfläche seiner Bilder und Objekte entsteht.





Druckbare Version

ANKE BLANK
ImpressumSeitennavigationAnfahrtKontakt