StartseiteNephrologie-WissenUrsachen


Die hauptsächlichen Risikofaktoren

Die Niere ist ein äußerst sensibles Organ. Sie besteht aus vielen kleinen Untereinheiten (Nephrone). Erhöhter Blutzucker, Blutdruck und erhöhte Blutfette sind Gift für fast alle Organe, besonders aber für die Niere: hier wirken sie wie ein "Nierenkiller". Erhöhter Blutzucker (Diabetes), z.B., kann die feinen Nephrone schädigen, sie sterben im Laufe der Zeit ab, ein erhöhter Blutdruck wirkt als »Brandbeschleuniger«, es kommt zu einer zunehmenden Vernarbung der Nieren; aber auch Bluthochdruck alleine ohne weitere Erkrankungen kann eine zunehmende Nierenvernarbung mit einer chronischen Nierenerkrankung bedingen.

Die 4 folgenden Seiten mit den Titeln Bluthochdruck, Diabetes, Cholesterin und Nierenleiden bieten Grundinformationen zu den hauptsächlichen Risikofaktoren von Nierenerkrankungen.






















Druckbare Version

ImpressumSeitennavigationAnfahrtKontakt