Wundversorgung

Wundversorgung

Bei chronisch nierenkranken Menschen sind durch die Grund- und Begleiterkrankungen wie u.a. Diabetes mellitus einerseits häufig die Durchblutungsverhältnisse verschlechtert, andererseits ist in der Regel zusätzlich das Immunsystem geschwächt.

Daher liegen, sowohl durch gestörte Durchblutung und mechanische Belastung als auch durch Infektionen, bei diesen Patienten oft schlecht heilende Wunden vor.

Im Nephrologischen Centrum legen wir auch bezüglich der Wundbeurteilung und der Wundversorgung sehr viel Wert auf eine gute Zusammenarbeit mit den Kliniken (hier u.a. U. K. S.-H. / Campus Kiel, Städtisches Krankenhaus aber auch Lubinus Klinikum).

Weiterhin haben wir 2 Krankenschwestern auf unserer Dialysestation eingesetzt, welche als Wundexpertinnen über zusätzliche Qualifikationen und Erfahrungen im Bereich des Wundmanagements verfügen.


Katja Koch
(Krankenschwester)

Schwester Katja ist seit 2009 im Dialyseteam des NC, hatte sich 2007 am Bildungszentrum des Städtischen Krankenhauses Kiel mit abgeschlossener Fortbildung weiter qualifiziert und darf sich Wundexpertin ICW e.V. nennen.

Dunja André
(Krankenschwester)

Dunja André ist seit 0000 Krankenschwester und seit September 2011 im NC beschäftigt. Sie ist im Nephrologischen Centrum für die Wundbeurteilung und Wundversorgung zuständig.

Außerdem arbeitet das NC intensiv mit ambulant tätigen spezialisierten Wundmanagement-Teams zusammen.